Leitsystem für Fußgänger in Rothenburg ob der Tauber

Für die Besucher von Rothenburg ob der Tauber ist es jetzt noch einfacher, sich die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erschließen. Sie können sich an 22 Säulen in und um die Altstadt orientieren. Das System ist so aufgebaut, dass unsere Gäste von den Parkplätzen bzw. vom Bahnhof zum Stadtzentrum auf den interessantesten Wegen geleitet werden.

Rothenburg ob der Tauber ist einzigartig. Wie in kaum einer anderen deutschen Stadt blieb hier das romantische Flair des Spätmittelalters und der Renaissance erhalten. Gäste aus aller Welt besuchen den Ort -von Amerika bis Fernost genießt Rothenburg das Image einer touristischen Attraktion ersten Ranges. Die Zahl von ca. 1,5 Millionen Tagesbesuchern und ca. 420.000 Übernachtungen pro Jahr untermauert dies eindrucksvoll. Tausendjährige Geschichte und märchenhafte Idylle verbinden sich hier mit weltoffener Gastfreundschaft und prägen den ganz besonderen Charme der Stadt.

Durch das neue Fußgängerleitsystem sollen sich unsere Besucher noch leichter in Rothenburg ob der Tauber zu Recht finden. Alle Informationssäulen sind gleich aufgebaut. Im Kopfmodul ist das Logo der Stadt Rothenburg ob der  Tauber  eingearbeitet. In einem übersichtlichen Stadtplan mit Standortangabe sind viele Sehenswürdigkeiten eingezeichnet und benannt. An die schönsten Plätze wird der Besucher durch ein Leitsystem geführt. Dieses wurde im Einklang mit verschiedenen örtlichen Organisationen und der Stadt Rothenburg ob der Tauber erstellt.

Schon während des Aufstellens bildeten sich immer wieder Menschentrauben um die Stelen. Die Gäste orientieren sich sehr gerne mit Hilfe dieses Systems in  der Stadt. So kann man schon nach dieser kurzen Zeit sagen, dass das Leitsystem ein voller Erfolg ist.

Das Projekt wurde im Rahmen des Programms „Soziale Stadt” mit 60 % gefördert. Es wurde planerisch von Anfang an von der Firma GEOPLAN aus Bayreuth begleitet. In einem weiteren Schritt wurde die Firma ADVERT aus Ansbach für die grafische Gestaltung des Stadtplanes und der Informationssäule selbst hinzugezogen.

Ausgeführt wurden die Stelen von der Firma RIES aus Bruchsal. Das Design besticht durch schlichte Eleganz. Änderungen oder Reparaturen können durch einfaches Austauschen der einzelnen Module durchgeführt werden. Bei Bedarf kann auch die ganze Stele, die in eine Bodenhülse eingelassen ist, in wenigen Minuten abgebaut werden. Das System ist problemlos erweiterbar. So soll in den nächsten Jahren zusätzlich das Rundwegekonzept mit eingebunden werden. Die Planung hierfür ist bereits in vollem Gange. Die Umsetzung soll Schritt für Schritt in den nächsten Jahren erfolgen. Darüber hinaus sind bereits Überlegungen vorhanden, weitere Stadtpläne oder auch die Partnerstädte Rothenburgs im gleichen Design darzustellen.

Projektleitung:
Ordnungsamt der Stadt Rothenburg ob der Tauber
Roland Pfaffenhuber
Tel.: 09861 / 404200
Ordnungsamt@rothenburg.de