Neues Fußgängerleitsystem für die Orgelstadt Waldkirch

Offensive Standortmarketing Nicht nur für internationale Orgelbaufreunde wird es jetzt noch einfacher sich in Waldkirch zurechtzufinden – auch Einheimische und Tagestouristen profitieren vom neuen Besucherleitsystem. 9 Wegweisungsstelen, 7 Stelen mit umfassenden Standortinformationen und 18 Wegweiser leiten die Besucher seit diesem Sommer vom Bahnhof und den zentralen Parkplätzen auf interessanten Wegen zu den wichtigsten touristischen Zielen weiterlesen…

Bad Nauheim: Von der Landesgartenschau in die Innenstadt

Ist das Stadtbild durch eine Vielzahl von unterschiedlichen Wegweisern geprägt, wirkt es auf Bewohner wie Besucher gleichermaßen undurchschaubar. Das kann frustrierend sein und zu »Desorientierungen« führen Leitsysteme müssen daher als Einheit wahrnehmbar sein. Suchende müssen auf eine systematische Wegeführung vertrauen können. Städteplaner sollten daher nicht an einem hoffnungslos veralteten System festhalten, sondern in ein neues, weiterlesen…

Ingelheimer Zeitung zu neuem Wegeleitsystem

INGELHEIM – „Altes Rathaus geradeaus? Das stimmt aber nicht“, mahnt Jens Ackermann vom Amt für Kultur und Touristik. Gerade hat Ackermann, zuständig für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing im Rathaus, die neue Hinweis-Stele am François-Lachenal-Platz zum ersten Mal an Ort und Stelle gesehen – und schon ist der Pfeil falsch. „Kein Problem“, lacht Thomas Ries. In zwei weiterlesen…

Presseartikel Bad Nauheim – Wegeleitsystem

Wegleitsysteme für Fußgänger in der Stadt sollten verlässliche Orientierung bieten und selbst ansprechend aussehen. In Bad Nauheim wurde zur Landesgartenschau ein neues Mastensystem installiert. Bad Nauheim. Der historische Kurpark und der neugestaltete Goldsteinpark bilden den landschaftlichen Rahmen für Hessens größtes Sommerfestival. Die Stadt (rund 31000 Einwohner) lockt darüber hinaus mit berühmten Jugendstilanlagen, alten Gradierbauwerken und weiterlesen…

Anforderungen an ein Fahnenschildsystem

Entscheidend bei Fahnenschildsystemen ist die niveaugleiche Anbringung von mehreren Schildern für unterschiedliche Himmelsrichtungen. Mit bekannten Systemen werden diese Anforderungen häufig nur ungenügend erfüllt. Unschöne überdimensionierte Schellensysteme oder Schweißkonstruktionen mit Befestigungslaschen bieten keine adäquate Lösung. Können Schilder und alle 4 Richtungen nicht auf einer Mastebene angebracht werden, entstehen unter Umständen unattraktive Masthöhen.